Über die Ausstellung

Das schlafende Dornröschen, die brütende Taube und der Erdjüngling, Figuren, die Sie in der Austellung unter anderem sehen können,  sind Figuren  am  Rande  der Wirklichkeit.  Sie sind Grenzgänger zwischen Diesseits und Jenseits.

Wer dem Ruf der Taube lauscht, hört Ihre Verführung  zur Ekstase und wer in die Augen des Erdjünglings schaut, begegnet den glühenden Kohlen der Lust.

Das Dornröschen träumt von alledem, während die Blicke der Prinzen ihren Rücken hinunterlaufen, wie Wasser in einem Rinnsal rinnt.

Die Bilder habe biografische Züge und Anklänge an Erlebnisse und Träume, Weisheiten und Genüsse der Künstlerin.

Über den Ort der Veranstaltung

Die Arbeiten von Margarita Siebke können Sie im Altstadtcafé gemütlich bei einer Tasse Kaffee, einem Frühstück oder einem Abendessen von 9:00 bis 15:00 Uhr, feiertags 10:00-15:00 Uhr betrachten, montags geschlossen.

Read more on the website